Alternative Wohnformen in der Weststadt

Schlagworte wie Wohnen mit Zukunft, Wohnen 60+, barrierearm, gemeinsam wohnen, Wohnpflegegemeinschaften, fielen während der Veranstaltung von ALTERaktiv am 6. September im KPW. Barrierearm innerhalb einer Wohnung ist nicht mehr selten. Für Haus und Eingangsbereich trifft das schon nicht mehr so oft zu. Aber auch da ist Bewegung drin und es gibt Häuser, in die man ganz ohne Stufen hineinkommt. Die Baugenossenschaften Niwobau und Wiederaufbau bieten in unserem Stadtteil in mehreren Straßen unterschiedliche Möglichkeiten, das Leben für Ältere außerhalb eines Heimes zu verbringen. Soziale Dienste wie z.B. ambet helfen – wenn gewünscht – dabei. In der Stiftung Thomaehof kann man auch Wohnungen mieten. Gemeinsames Wohnen haben Menschen am Alsterplatz in Angriff genommen. Vertreterinnen des Netzwerks Gemeinsam Wohnen Braunschweig stellten ihre Wohnform vor. Im Projekt 60+ z.B. leben Senioren in eigenen Wohnungen in Reihenhäusern. Es ist so Vieles möglich.

Wenn Sie interessiert sind, dann informieren Sie sich.

Ich gerate ins Träumen: Wenn die Eingangsbereiche der Mehrfamilienhäuser vergrößert und so zu kleinen Treffpunkten würden… Man muss heute nicht mehr allein und ohne Hilfe sein.

Elisabeth Mandera-Bolm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.