Besuch beim Niedersächsischen Landtag

Bürgerverein Weststadt bot an und 20 Mitglieder waren dabei

Nach der Ankunft im betriebsamen Hbf blieb auf dem Weg zum Leineschloss noch Zeit, um sich in der City umzusehen, sei es in der Altstadt mit der Marktkirche, dem Leibnitzhaus oder der Leine. Zunächst suchten jedoch die Weststädter die beliebte Markthalle auf, um sich zu stärken. Hans-Werner Quast organisierte bereits vor Monaten mit Annette Schütze (MdL) diesen Besuch.

Landespolitische Stunden in Hannover

Im Landtag ist die Braunschweiger Gruppe mit zwei anderen durch einen Film auf die Sitzung im Plenarsaal vorbereitet worden. Von der Tribüne verfolgten die Teilnehmer*innen danach interessiert den Argumenten der fünf Fraktionen zu den Themen „Küstenschutz“ und „Tierversuche“. Weil keine Abstimmung anstand, wurde zur weiteren Behandlung auf die (Fach-) Ausschüsse verwiesen .Die Stärkeverhältnisse seit der Wahl im Oktober 2017: SPD (55), CDU (50), Grüne (12), FDP (11), AfD (9).

Anschließend war ebenfalls eine Stunde Zeit für landespolitische Fragen. Dafür standen die drei Landtagsabgeordneten Christoph Bratmann (SPD), Annette Schütze (SPD) sowie Oliver Schatta (CDU) bereit; alle drei sind auch Ratsmitglieder. Informiert worden ist ebenso über die Tätigkeitsbereiche außerhalb des Landtags. Die Anwesenden stellten eine Reihe von konkreten Fragen an die drei.

So ging ein etwas anderer Aufenthalt in der Landeshauptstadt zu Ende.

Edmund Heide, Heimatpfleger
Fotos: Maic Ullmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.